exklusive Multaka-Sonderführung für FMIK-Mitglieder mit Zoya Masoud

Donnerstag, 20. April 2017, 18:30 Uhr

 

 

Liebe Freunde und Freundinnen des Museums für Islamische Kunst,

seit November 2015 läuft das Projekt "Multaka: Treffpunkt Museum - Geflüchtete als Guides in Berliner Museen". Unsere Multaka-Guides konnten bereits über 6000 Geflüchtete durch 4 Berliner Museen führen. Multaka hat sowohl bei Geflüchteten als auch in den internationalen Medien großen Anklang gefunden.

"Multaka: Treffpunkt Museum" ist ein Kooperationsprojekt des Vorderasiatischen Museums, des Deutschen Historischen Museums, der Skulpturensammlung und des Byzantinischen Museums sowie des Museums für Islamische Kunst. Von Anfang an wurde das Projekt unterstützt von den Freunden des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V. 

Viele von Ihnen haben von Multaka gehört und dieses Projekt mit zahlreichen Spenden unterstützt und mögen sich gefragt haben, wie eine solche Führung durch Geflüchtete für Geflüchtete in der Praxis ablaufen mag. Daher möchten wir Sie herzlich dazu einladen, dies persönlich mit Zoya Masoud - Multaka-Guide im Museum für Islamische Kunst - zu erkunden. 

Zeit: Donnerstag, 20. April 2017 um 18:30 Uhr

Es führt - in deutscher Sprache - Zoya Masoud, Architektin aus Latakia, Syrien.

Treffpunkt: Kasse/Info-Point des Pergamonmuseums 

Bitte melden Sie sich unter info@fmik.de an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Mehr Informationen zu Multaka finden Sie hier.

 

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand

Nedal Daghestani    Peter Heine    Nadania Idriss    Barbara Kellner-Heinkele     Cornelia Weber    Stefan Weber